Die D+D Rohrsanierungstechnik
1. Trocknen

Die Wasserleitungen werden pneumatisch mit Warmluft getrocknet. Dadurch wird diesem geschlossenen System die Luftfeuchtigkeit entzogen und die Inkrustierungen werden instabil.

2. Strahlen
Die Wasserleitungen werden mittels industrieller Verfahrenstechnik aus einem Gemisch aus Luft und einem Speziellen Granulat schonend gesäubert. So werden auch Krümmungen problemlos von Inkrustierungen befreit. Selbst stark verengte Wasserleitungen werden auf diese Art und Weise wieder voll funktionsfähig hergestellt. Lediglich ein Querschnitt von ca. 5 mm muss noch vorhanden sein.
3. Beschichten
Die metallisch blanken Rohre werden mit einem speziell entwickelten Beschichtungsmaterial für Trinkwasserleitungen nach dem neuesten Stand der Technik ausgekleidet. Die neue Beschichtung zeichnet sich durch hervorragende Beständigkeiten sowie einer Oberflächenhärte aus. Nach circa 24 Stunden können die sanierten Rohre wieder in Betrieb genommen werden.